03 September 2012

Kranztradition


Schon in frühster Kindheit haben meine Mama und ich zusammen Adventskränze  gebastelt bzw. gebunden. Kränze insgesamt, egal für welche Jahreszeit mag ich sehr gern. Aber Herbstkränze mag ich ganz besonders gern. Seid vielen Jahren binde ich auch diese mit meiner Mama bzw. mache vorher einen ausgedehnten Wald und Wiesensparziergang um die Zutaten zu sammeln. So auch in diesem Jahr wenn auch ziemlich früh, aber irgendwie duftet es schon ziemlich intensiv nach Herbst.


Im letzten Jahr bekam ich von Euch sehr viele Anfragen und liebe Kommentare über meine Kränze. Und Einige fragten mich, ob ich es einmal zeigen könnte, wie ich beim Binden bzw. in diesem Fall Stecken ;) vorgehe. Nichts lieber als das ! Hier nun eine kleine Anleitung von einer NICHTfloristin ;)
Ich verwende die obigen Zutaten. Verblühte Hortensienblüten, Fettehenne, Hagebutten, wilde Hagebutten das sind die kleinen unten rechts, jegliche Beeren die ich finde ( immer Harte keine Fleischigen, die schimmeln mit der Zeit), vertrocknete Staudenblüten (Sonnenhut) und Gäser oder Zapfen, so wie man mag und was man findet. Ein Tipp dazu : lieber mehr sammeln als zu wenig, sonst ärgert man sich wenn der Kranz nur halbfertig ist und man nochmal losziehen muss ;)

Außerdem einen Styroporkranz und sogenannte Krampen, wie unten rechts im Bild. Ich habe sie in einem Baumarkt bekommen.


Ich bereite mir die Blüten usw. so vor, dass ich sie in kleinen Stäußen verarbeiten und feststecken kann. In die Krampe legen und ....


...feststecken. Ich arbeite mich dann ringsherum. Immer in eine Richtung und ziemlich eng und fest aneinander. Die Beeren und Blüten trocknen mit der Zeit! Wenn man zu lose arbeitet hat man nach kurzer Zeit Löcher im Kranz und das Styropor blitzt raus ;)  Man könnte vorher den Kranz mit Moos bedecken um dem vorzubeugen, doch ich habe leider keines gefunden.


Ich habe circa 100 Krampen verarbeitet. Damit auch bitte nicht geizen, denn je kleiner das einzelne Sträußchen ist, desto fester und enger kann man arbeiten. Die Krampen kosten nicht viel(circa 1,40 €)



 Voila fertig ;) Hier ist mein Herbstkranz von 2010 und 2011....
Ich wünsche Euch bei Euern ersten Herbstimpressionen viel Spaß und ganz liebe Grüße zum Wochenstart!

Kommentare:

  1. wuuuuunderschön, begeisterte Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  2. wow, einfach toll meine Liebe!!! und die Bilder, ein Traum!!!!
    xoxo Andrea

    AntwortenLöschen
  3. boah ist der kranz schön! leider fehlt mir dafür total die gedld und das geschick.
    lg, andrea

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Das ist ein toller KRanz geworden! Ich binde meine Kränze auch meistens selber! Es macht mir immer großen Spaß!!! Deine gefallen mir ganz besonders gut!
    Ganz liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  5. Schön, wenn solche Traditionen gepflegt werden. Der Kranz ist wirklich traumschön geworden und macht sich bestimmt nicht nur auf dem Tisch ganz schön!

    Lieben Dank auch für die Anleitung, wenngleich ich für so etwas zwei linke Hände habe! ;-)

    Liebe Grüße,
    Nina-Su

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön!
    Letztes Jahr hab ich auch einen gebunden, ich glaube ich nehme deinen Eintrag als Anregung es wieder zu tun!!

    AntwortenLöschen
  7. Wow ist der schön!! Und du hast es so toll erklärt, dass ich mich vielleicht auch traue, mich an einem zu versuchen.
    Vielen Dank für die tolle Beschreibung :)

    AntwortenLöschen
  8. baoh der Wahnsinn...was für ein Talent...ich bin verzuckert...wundervolle Tradition...(ich sag ja immer..ich mags puristisch bei den Kränzen...kein Wunder ...ist echt ne faule Ausrede...ich kann es einfach nicht wirklich...echt schade..aber mir fehlt da voll das Händchen...)
    Mensch ich bin echt hin und weg...wunderwunderwundervoll..
    gglg emma

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön !!! Ich bin auch ganz begeistert und die Variante mit den Krampen werde ich auch mal ausprobieren; bestimmt viel einfach als mit Draht.
    Vielen Dank für die tolle Anleitung. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  10. suuuuuper schön!

    Ich mache das an Weihnachten auch, aber in der Art habe ich das noch nie gemacht und ich glaube, dass muss ich ändern...

    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  11. Oh der Kranz ist einfach wundervoll und führt einem vor allem die schönen Seiten des Herbstes vor Augen. Ich glaube, das muss ich auch mal probieren.

    AntwortenLöschen
  12. oh traumhaftig...ich nehm auch einen :-)

    drück dich!!!
    claudi

    AntwortenLöschen
  13. Wow, deine Kränze sind wirklich beneidenswert schön.
    Großes Kompliment an dich und deine Mama.

    Grüßle von Sandra und Bruno dem Wuff

    AntwortenLöschen
  14. WOW ... wunderschön! Und da freut man sich schon fast auf den Herbst mit solcher Deko!

    Grüße Joanna

    AntwortenLöschen
  15. WOW ich finde es ebenfalls ganz toll und inspirierend, vorallem weil er eben halt mal nicht typisch ist, wirklich klasse.

    AntwortenLöschen
  16. Der ist ganz zauberhaft geworden!

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  17. Wow, für so etwas fehlt mir immer die Geduld, der Kranz ist traumhaft schön.

    Liebe Grüße

    Maiga

    AntwortenLöschen

Hallo und vielen Dank, dass Ihr auf meinem Blog kommentiert! Ich freue mich riesig über jeden Kommentar! Ich versuche stets auf jede Frage zu antworten und mich am Kommentarverlauf zu beteiligen, jedoch verschlingt das Leben im Offlinemodus auch seine Zeit! Also bitte nicht böse sein wenn ich mal nicht sofort antworte oder auch mal gar nicht , weil ich einfach etwas übersehen habe. Ihr macht mir so viel Spaß und ich bin stolz so viele nette Leser zu haben. Das gilt natürlich auch an alle stillen Leser ;) Seid lieb gegrüßt eure Tani

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...